Tel. 0176/8 37 37 6 47

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und systemischer Familientherapeut

Ihre private Praxis für Psychologische Beratung und Psychotherapie im Raum Ludwigsburg und Stuttgart

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Frank Kafka

Werdegang

ulrich-kuerschner

Ulrich Kürschner

Diplom-Psychologe
Approbierter Psychologischer Psychotherapeut
Systemischer Familientherapeut

Ausbildung

  • Studium der Psychologie in Marburg/Lahn, Diplom 1991
  • Weiterbildung Systemische Familientherapie am Institut für Familientherapie Weinheim (IFW), Abschluss 1996, mehr als 1000 Ausbildungsstunden, darunter mehr als 140 Stunden Verhaltenstherapie und mehr als 140 Stunden tiefenpsychologische Therapie
  • Zertifikat der Systemischen Gesellschaft (SG) seit 1998
  • Approbation Psychologischer Psychotherapeut 1999
  • Fortbildungszertifikate der Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg 2009, 2014 und 2019

Berufliche Tätigkeiten:

  • Kinderzentrum Maulbronn, Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie, ambulant und stationär, 1992 bis 2000
  • Sozialpädiatrisches Zentrum Ludwigsburg, seit 2001

Fortbildungen:

  • Klientzentrierte Kinderpsychotherapie
  • Psychodrama mit Kindern
  • Klinische Hypnotherapie
  • Ressourcenorientierte Verhaltenstherapie (unter anderem Lösungsorientierte Krisenintervention, Lösungsorientierte Therapie mit Kinder und Jugendlichen)
  • Autismus-Therapie-Verfahren (z. B. TEACCH, ABA Verhaltenstherapie)
  • u. a. m.

Mitgliedschaften

  • Systemische Gesellschaft – Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e. V. (SG) seit 2000
  • Institut für Familientherapie e. V. Weinheim seit 2002
  • Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e. V. seit 2000

Vorträge:

  • Interdisziplinäre Sprachförderung und Kommunikationsaufbau bei autistischen Kindern (SPZ-Psychologentagung Dresden 2007)
  • Die Eltern und das SPZ - Dream-Team oder der Zusammenprall fremder Welten? (Hauptvortrag SPZ-Psychologentagung Hamburg 2008)
  • Förderung und Therapie autistischer Kinder (Körperbehindertenzentrum Markgröningen 2009)
  • Die Beziehung zum Geschwisterkind aus Sicht der Eltern (Fachtagung Geschwister behinderter Kinder – Kernen i. R. 2009)
  • Geschwister behinderter Kinder - Die Rolle der Eltern (Fachtagung Gemeinsam für Geschwister, Nürnberg 2011)
  • Stereotypen, Zwänge, Tics und andere Plagegeister (Autismus-Verein Stuttgart, Herbsttagung, Böblingen 2012)
  • Diagnostik autistischer Störungen – Kriterien, Instrumente, Fallstricke (SPZ Forum, Autismus-Spektrum-Störungen, Ludwigsburg 2014)
  • "Ich bin wie von einem anderen Stern" Einführung in Autismus-Spektrum-Störungen - Überblick über Merkmale und Klassifikationen autistischer Störungen, Besonderheiten in der Wahrnehmung und kognitiven Verarbeitung. Deutscher Online-Fachtag des Bundesverbands für akademische Sprachtherapie und Logopädie "Autismus-Spektrum-Störungen in der Sprachtherapie", 19.03.2021.

Lehrtätigkeiten:

  • Sonderpädagogisches Seminar Karlsruhe (bis 2000)
  • Physiotherapie-Ausbildung (Maulbronn 1995)
  • Weiterbildung Bobath-Therapie (Maulbronn bis 2000)
  • Weiterbildung zur Inklusionsfachkraft Ludwig-Schlaich-Akademie (Waiblingen bis 2009)
  • Weiterbildung der Landesärztekammer für Kinder- und Jugendärzte im Rahmen des Curriculums Sozialpädiatrie: "Komplexität, Qualität und mögliche Fallstricke psychologischer Diagnostik im Sozialpädiatrischen Zentrum" (Ludwigsburg 2015)
  • Einführung in autistische Störungen im Rahmen von Qualifizierungen von Lehrerinnen und Lehrern zu Autismusbeauftragten an den Landesakademien für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg: Berufliche Schulen (Esslingen 2015), Gymnasien (Bald Wildbad Februar und November 2016, allgemeinbildende Schulen (Comburg Schwäbisch Hall 2017)

Veröffentlichungen:

  • Psychologische Betreuung und Psychotherapie bei Torsionsdystonie (Karch & Kürschner, Aktuelle Neuropädiatrie 1993, S. 77)
  • Wege aus dem Schweigen, Therapie bei selektivem Mutismus (systhema, 2,1998, S. 160)